Home

Wege ins Netz

Einleitung

Internet, intranet, extranet; web-design, web-marketing, web-mastering; e-media, e-business, e-commerce, … – verwirrende Vielfalt und ein Buchstabe, ohne den augenscheinlich gar nichts mehr geht: der Buchstabe „e“.

Ja, auch wir bedienen uns der Popularität des kleinen Riesen an der fünften Stelle unseres Alphabetes im Firmennamen AXON-E, und das nicht ohne Grund. Denn dieser kleine Kerl hat sich über die letzten Jahre in solch starkem Maße in unser aller betrieblichen und privaten Alltag geschmuggelt, dass es wohl besser ist sich mit ihm zu arrangieren. Und warum auch nicht, macht er doch viele Dinge, die vormals zeitaufwendig und teuer waren, schnell und preiswert. Nun ist die Evolution des kleinen „e“ eine gar gewaltige, und fast täglich präsentiert sich unser Held in einem anderen Licht: schneller, umfangreicher, … besser. Denn so wie ein Organismus durch seine Adern mit Blut am Leben und Wachsen gehalten wird, so versorgt sich auch unser kleiner Vokal über seine Lebensadern - den Datenautobahnen des world wide web - mit seinem Lebenssaft: den Informationen. Und diese fließen mit der weiteren Expansion des Internets stetig schneller.

Die Wege ins Internet werden immer vielfältiger, da die Anwendungsmöglichkeiten des Netzes der Netze in vielen Bereichen des täglichen Lebens wachsen. Doch dies sorgt freilich auch für Verwirrung bei den Anwendern. Was heute noch top modern ist, hat morgen bereits an Aktualität verloren und ist übermorgen bereits wieder von gestern. Doch im Gegensatz zu manch anderen Wegen, sind jene ins Netz eben nicht unergründlich.