Home

Linux

So süß ist die Freiheit

Mit dem freien Betriebssystem Linux entwickelte sich in den letzten Jahren eine ernsthafte Alternative zu anderen kommerziellen Unix-Varianten und nicht zuletzt auch zu Microsoft-Systemen.

Entwicklung von Linux hin zum Firmeneinsatz

Linux. Gestartet als eine Hobbyentwicklung eines finnischen Studenten, hat sich bald zum Platzhirsch unter den Online Server-Betriebssystemen entwickelt.

In Kombination mit dem auch frei verfügbaren Webserver Apache bieten Open Source Entwicklungen 70% der im Internet verfügbaren Webseiten an.

Im Gegensatz zur reinen Online-Anwendung ist Linux als Server-Betriebssystem für Intranets und firmeninterne Aufgaben wie File-, Mail- oder Groupware-Server noch weitgehend unbekannt.

Aber es zeigt sich in den letzten Jahren ein immer stärker werdender Trend der öffentlichen Hand hin zu OpenSource Entwicklungen. Nicht nur das BMWi setzt mit seiner Förderung für das Open Source Verschlüsselungs-System Gnu Privacy Guard auf freie Software, verschiedene öffentliche Einrichtungen wie Polizeistationen, Gemeinden usw. sind schon seit längerem umgestiegen oder denken laut über einen Umstieg nach. Letztes großes Puzzleteil in dieser Entwicklung ist die Entscheidung der Stadt München, in der Verwaltung mittelfristig vollständig auf freie Software umzusteigen.

Wir beobachten beständig diese Entwicklung und informieren Sie in unserem News Bereich über den neuesten Stand.

Wie können Sie profitieren?

Linux zeichnet sich als Betriebssystem vor allem durch zwei hervorstechende Eigenschaften aus:

Es ist sicher Auf Grund seiner Wurzeln im Unix-Bereich, der Jahrelang nur den Großrechnern und Mainframes größerer Rechenzentren vorbehalten war, und in dem solche Namen wie IBM, Sun, Novel dominierten, hat sich Linux zu einem sehr sicheren Betriebssystem entwickelt. Sicherheit ist hier zweigeteilt zu verstehen. Erstens als Betriebssicherheit, d.h. einmal installiert läuft das System ohne Abstürze über Jahre hinweg stabil und zweitens als Einbruchssicherheit, d.h. Hacker, Cracker und andere zwielichtige Gesellen müssen draußen bleiben.

Es ist kostenkünstig Linux als Betriebssystem und der Großteil der darauf verfügbaren Programme sind unter der GPL (GNU Public Licence) veröffentlicht. Jeder darf sie frei kopieren, ohne dass Lizenzzahlungen fällig würden.

Auf Grund der einfachen Konfigurierbarkeit und vor allem der Beständigkeit der Konfigurationen der Server-Anwendungen ist weiterhin die TCO (Total Cost of Ownership) im Vergleich zu anderen Systemen marginal.

Wo einsetzten?

AXON-E setzt Linux sowohl als Online-Server als auch als Intranet-Server und als Client Betriebsystem ein. Unsere Webserver laufen unter Debian GNU Linux, einer komplett freien und über das Internet verfügbaren Distribution.

Unseren Kunden empfehlen wir den Einsatz von Linux für Intranet, Mail-, Web- und Groupware-Server und richten diese bei Bedarf auch individuell ein.

Schulung

Natürlich ist ein Betriebssystem immer nur so gut, wie die Anwender damit zurecht kommen.

Deswegen bietet AXON-E auch ein umfangreiches Schulungs-Programm sowohl zum Thema Linux-Anwendung in den verschiedenen betrieblichen Bereichen, als auch zur Administration des freien Betriebssystems.

Beratung

Sollten sie sich noch unsicher sein, ob Linux Ihren Ansprüchen gerecht wird, fragen Sie einfach uns. Wir identifizieren mit Ihnen einen Anforderungskatalog und erstellen Ihnen ein Konzept für den Umstieg.